Portraitfotos am 24052018 in Berlin. ( © Henning Schacht Leuthener Str. 1 – D 10829 Berlin – phone (+49) 0177 6443393 -www.berlinpressphoto.de )

Christiane Germann ist Social-Media-Beraterin für den öffentlichen Dienst. 2018 gründete sie die Berliner Social-Media-Agentur „amtzweinull: Social Media für Behörden“. 2021 erschien ihr erstes Fachbuch („Social Media für Behörden: Wie Bürgerkommunikation heute funktioniert“ gemeinsam mit Wolfgang Ainetter) im Rheinwerk Verlag. Bis 2018 war Christiane Germann Ministerialbeamtin, zuletzt im Leitungsstab des Bundesministeriums des Innern (BMI). Dort baute sie die Social-Media-Kommunikation des Ministeriums mit auf.

Während ihrer Zeit als Ministerialbeamtin entwickelte Sie eine Vielzahl von Social-Media-Konzepten für Behörden. Ab 2012 baute sie im Leitungsstab des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) die Social-Media-Kommunikation mit auf. 2015 wechselte sie ins Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und baute auch im dortigen Leitungsstab die Social-Media-Kommunikation mit auf.

Bereits während ihrer Tätigkeit im Ministerium beriet Christiane Germann nebenberuflich Behörden aller Ebenen.

Im Jahr der Gründung von „Amt 2.0 Akademie“ ließ sie sich als Ministerialbeamtin entlassen, um sich auf die Tätigkeit als Beraterin und Unternehmerin zu konzentrieren.

Heute ist Christiane Germann Geschäftsführerin der Germann Hauptstadtkommunikation GmbH in Berlin und berät neben Behörden auch unter anderem Fraktionen, Kanzleien, Verbände, Netzwerke und Einzelpersonen. Ihre besonderen Expertengebiete sind Bürger- und Krisenkommunikation über soziale Medien, die interne Organisation von Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Behörden sowie der Aufbau von Personenmarken über Social Media.

www.amtzweinull.de

www.twitter.com/amtzweinull